Wappen der Familie von Zedlitz

Letzte Änderung:
20.03.2014, 22:06

Login

45 - Wilkau, Haus Rauske-Arnsdorf

Melchior (1)

Grabstein Kirche Weizenrode, mit der Hervorhebung "aus dem Geschlecht von Neukirch" in der Inschrift; desgleichen seiner I. Gemahlin ; ihr Vater: Nickel v. Schellendorf auf Liebichau. II. Gemahlin Tochter von N. N. v. Schaffgotsch und einer Schindel Schönfeld.

Ernst (2)

verkauft 1589 seinen Anteil Wilkau an Nickel (43, 23); sitzt 1595 zu Kreisau, 1611 zu Järischau, 1625 und1629 in Gäbersdorf und wohnt zuletzt in Striegau Anna Schwester Christophs v. Strachwitz auf Körnitz und Hans v. Str. auf Gäbersdorf; Mutter eine Bedau Eisendorf.

Ernst (4)

sitzt um 1640 zu Gäbersdorf und von etwa 1650 ab zu Peterwitz. Ursula Tochter Sebastians v. Schw. auf Peterwitz und Rosina v. Czettritz Langhellwigsdorf. Beide begraben in Peterwitz.

Georg (5)

Gemahlin ist aus dem Hause Seifersdorf, ihre Mutter eine Nimptsch aus dem Hause Goglau. Die Enkelsöhne Ernst Wilhelm (9) und Ernst Siegmund (11) erben 1688 von Rasselwitzscher Seite das Burglehn Reichenbach und einen Anteil an Neudorf (Kreis Reichenbach).

Gottfried Ernst (8)

1651 Kaiserlicher Fähnrich im Demergueschen Regiment. Er pachtet 1651 Maiwaldau, sitzt 1657 auf Neudorf und ab 1658 auf Mittel-Liebichau, aus Schindelscher Hand gekauft.

Ernst Wilhelm (9)

verkauft 1689 das Burglehen Reichenbach und 1701 Mittel-Liebichau. Ab 1701 auf Pilzen, das die Witwe 1706 an Niclas Siegmund (33, 5) veräußert. Manngerichts-Assessor in Schwdn. Jauer. I. Gemahlin Tochter Hans Christophs v. R. auf Buchwald und Marie Sidonie geborene v. Debschitz Erdmannsdorf. II. Gemahlin aus dem Hause Oberkunzendorf, Mutter eine Spiller; kauft 1698 Ober-Arnsdorf.

Ernst Siegmund (11)

1686 bis 1697 auf Pfaffendorf, dann auf Anteil Arnsdorf.

Ernst Gottfried (13)

II. Gemahlin aus dem Hause Nieder-Panthenau. Sie kauft - anscheinend kinderlos - 1696 die Güter Kaubitz und Wohnwitz.

Hiob Abraham (14)

in Wien am 8. Dezember 1722 von Carl VI. in den ungarischen Grafenstand mit dem Zusatz Freiherr v. Wilkau erhoben (vergleiche 42, 37). 1711 Hauptmann unter der Sächsisch-Polnischen Garde zu Fuß; 1718 Adjutant des Kurfürsten von Sachsen, Königs v. Polen, und Kammerherr des Kurprinzen. Katholisch. Gemahlin (evangelisch) geboren 1687 im April. Tochter Wolf Balthasars Freiherr v. R. auf Oderbeltsch und der Dorothea Helene geborene v. Nostitz.

Gottfried Wilhelm (16)

1711 Kaiserlicher Fähnrich im Regiment Graf Max Starhemberg.

Susanna Elisabeth (17)

Denkmalstafel Friedenskirche Schweidnitz.

Heinrich Ernst (18)

verkauft Ober-Arnsdorf an Ernst Heinrich v. Czettritz.

Niclas Siegmund (20)

in Liebichau geboren.

Karl Siegmund (21)

in Liebichau geboren, lebt seit 1718 in Schweidnitz. Mutter der II. Gemahlin ist ebenfalls eine Buchwitz, Elisab. Katharina, gestorben 1736.

Friedrich Siegmund (22)

in Pfaffendorf geboren, Gemahlin Tochter Georg Siegmunds v. Tschirnhauss auf Nieder-Baumgarten.

Susanna Maximiliana (23)

in Pfaffendorf geboren.

Ferdinand Siegmund (24)

in Pfaffendorf geboren.

Konrad Siegmund (25)

in Pfaffendorf geboren.

Johanna Juliana (26)

in Pfaffendorf geboren.

Hans Siegmund (27)

in Pfaffendorf geboren.

Sophie Elisabeth (28)

in Pfaffendorf geboren.

Ernst Siegmund (29)

in Pfaffendorf geboren.

Eleonore Charlotte (30)

in Pfaffendorf geboren.

Helene Maria (31)

in Arnsdorf geboren.

Gottfried Siegmund (32)

in Arnsdorf geboren.

Karl Julius Wilhelm (41)

1783 Leutnant im Infanterie-Regiment 43 (Graf Anhalt), Garnison Schweidnitz. 1790 "weggeschafft".

Karl Friedrich Wilhelm (44)

1806 Fähnrich im Regiment v. Steinwehr, Garnison Schweidnitz, 1808 Leutnant im Infanterie-Regiment v. Wartensleben, gestorben im Lazarett.

20.03.2014
05.02.2014
05.09.2013
25.12.2012

RSS feed für diese Website
Powered by CMSimpleRealBlog